Aktueller Status

Stand 17. Januar 2022:

Mit der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes und mit Beschluss vom 21. Dezember 2021 wurden die aktuellen Regelungen auf Bundes- und Landesebene aktualisiert. Die Hessische Landesregierung hat die aktuelle Corona-Schutzverordnung um weitere vier Wochen verlängert. Das beinhaltet auch die „Hotspot-Regelung“. Diese greift ab dem 12. Januar auch im Landkreis-Darmstadt-Dieburg und damit auch bei uns, da der Landkreis seit heute an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei einer Infektions-Inzidenz von über 350 liegt. Die folgendene Regelungen sind ab dem 28. Dezember 2021 verpflichtend und müssen umgesetzt werden.

Individualsport und Mannschaftssport

  • Aktuell ist der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen vollumfänglich und unabhängig von der Personenzahl erlaubt. Auch der Betrieb der Vereins- und Versammlungsstätten ist möglich. In Sportstätten ist die Sportausübung zulässig, wenn ein sportartspezifisches Hygienekonzept nach § 5 der Verordnung vorliegt.
  • In gedeckten Sportstätten (Innenbereiche von Sportanlagen bzw. Hallen, auch Reithallen) dürfen nur Personen mit Negativnachweis nach § 3 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 oder 2 und einem zusätzlichen Negativtest (Antigen-Schnelltest oder PCR-test) anwesend sein. Das sind Personen, die geimpft oder genesen sind un den tagesaktuellen Test vorweisen können oder bereits eine sogenannte Auffrischungsimpfung ("Booster") haben (2G+ - Regel). Ausnahmen gelten für Kinder unter 18 und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (sieh auch Zuschauerregelung).
  • Eine Sonderregelung besteht zudem für Beschäftigte in gedeckten Sportstätten (Innenräume): Unabhängig davon, ob sie angestellt, selbstständig oder ehrenamtlich aktiv sind, gelten für sie die Arbeitsschutzregelungen des Bundes. Vor jedem Betreten der gedeckten Sportstätte müssen sie nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind (3G-Regel). Zu dieser Gruppe zählen Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und ähnliche Personen (Kampfgericht). Auch ehrenamtlich Tätige und freiberuflich Beschäftigte fallen unter diese Personengruppe und werden Arbeitnehmern gleichgestellt. Aktive Sportler fallen nur unter die Beschäftigtenregelung, sofern sie zur Ausübung des Sports in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis mit dem Verein stehen.
  • Für Sportler besteht innerhalb von Gebäuden Maskenpflicht bis zum Erreichen der Sportfläche und ebenfalls mit Verlassen der Sportfläche.

Musik/Orchester

  • Chorproben (Amateur-Chöre) und Proben anderer Laien-Ensembles (Musik, Orchester, Theater, Tanz) können mit bis zu 25 Personen ohne Auflagen erfolgen.
  • Bei Proben mit mehr als 10 Personen unterliegen sie, wie andere Zusammenkünfte mit mehr als 10 Personen auch, den Veranstaltungsauflagen (2G+ Negativnachweis nach § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder 2 „geimpft oder genesen“ ist erforderlich, sobald mehr als 10 Personen anwesend sind. Bei der Berechnung dieses Grenzwertes werden Geimpfte und Genesene mitgezählt. Mitgezählt werden auch Kinder unter 6 Jahren, sie müssen jedoch selbst keinen Negativnachweis vorlegen)

Zuschauer und Veranstaltungen

  • Zuschauer sind beim Trainings- und Wettkampfbetrieb zulässig, wenn sichergestellt wird, dass diese den allgemeinen Vorgaben für Veranstaltungen nachkommen (max. 250 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Innenräumen). Eine Kontaktdatenerfassung erfolgt nicht mehr. Auf jeden Fall ist aber ein entsprechendes Hygienekonzept zu erstellen.
  • Für Zuschauer und das Betreten von gedeckten Sportstätten (Innenbereiche von Sportanlagen bzw. Hallen, auch Reithallen) gilt grundsätzlich die 2G+ - Regel (Zugang nur für Genesene und Geimpfte plus Test). 
  • Für Zuschauer gelten in Gebäuden grundsätzlich die Maskenpflicht und Abstandsregeln, auch am Sitzplatz. Details sind im Hygienekonzept zu regeln.
  • Bei Veranstaltungen im Freien gilt die 2G-Regel und eine Begrenzung auf max. 250 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Veranstaltungen mit mehr als 250 Teilnehmern sind nicht zulässig. Maskenpflicht glt ab 100 Personen sowie in Gedrängesituationen.

Städtische Bürgerhäuser und Sporthallen

  • In den städt. Gebäuden und Anlagen gelten die o.g. Regelungen ebenfalls. Das betrifft besonders die 2G+ - Regel und Maskenpflicht.

Anlagen der SGW

  • Die Nutzung der Umkleide- und Duschräume ist möglich (2G+ - Regel). Die Toiletten sind geöffnet.
  • In Innenbereichen, die nicht als Sport- oder Übungsfläche gelten, gilt grundsätzlich Maskenpflicht und Abstandsgebot.

Hygienekonzepte

  • Der Sportbetrieb muss so organisiert werden, dass jederzeit, auch vor und nach der Trainingseinheit, eine Trennung der Gruppen sowie der Sportler von Zuschauern gewährleistet werden kann. Dies schließt auch wartende Eltern und Betreuer ein.
  • Entsprechende Hilfsmittel (Infotafeln, Absperrungen, Flipcharts, Aushänge der Trainingsorganisation) sollten genutzt und die Bewegung auf und von der Sportanlage entsprechend organisiert werden.
  • Das Hygienekonzept des Sportstättenbetreibers / des Veranstalters muss ferner so angelegt sein, dass die Gruppen auch vor und nach dem Training sich nicht durchmischen und Umkleiden und Duschen auch nur in den zulässigen Gruppen und Abständen zueinander nutzen.

Geimpfte / Genesene/ Testnachweise

  • Der Zutritt gemäß 2G+ - Regel darf nur erfolgen, sofern man einen aktuell gültiger Nachweis über eine Impfung oder den Genesenenstatus sowie eine Test vorweisen kann. Konkret betrifft dies die Innenbereiche bei Veranstaltungen, Messen und im Kulturbetrieb, in Freizeiteinrichtungen, Sportstätten, Kulturstätten und Gaststätten.
  • Für den Einlass zu gedeckten Sportstätten, Einrichtungen und Sport-Veranstaltungen gilt: Eine sogenannte Booster-Impfung oder Auffrischungsimpfung befreit den Bürger von dem verpflichtenden zusätzlichen Testnachweis, wenn Zugangsregeln nach dem Modell 2G-Plus gelten.
  • Folgende Menschen brauchen keinen Test bzw. gelten als zugelassen auch unter 2G+ Bedingungen:
    • Dreifach Geimpfte (geboostert, gilt mit dem Tag der Booster-Impfung; auch bei einer Impfung mit Johnson&Johnson sind nun drei Impfungen nötig),
    • Menschen, die genesen und doppelt geimpft sind,
    • Personen, die doppelt geimpft und genesen  sind,
    • Personen, die genesen und getestet sind
    • Personen, die geimpft, genesen und wieder geimpft sind,
    • frisch doppelt Geimpfte (bis maximal drei Monate, ab dem Tag der Zweitimpfung),
    • frisch Genesene (maximal drei Monate, ab dem Tag des positiven PCR-Tests),
    • Personen, die genesen und frisch einmal geimpft sind (auch hier: bis maximal drei Monate, ab dem Tag der Impfung).
  • Wer nicht geimpft oder genesen ist, aber zutrittsberechtigt (Beschäftigte), muss beim Betreten der SGW und gedeckter Sportstätten eine Bestätigung über mindestens einen aktuellen Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden vorweisen können.
  • Für Kinder und Jugendliche (unter 18) gilt als Nachweis die Teilnahme an einer regelmäßigen Testung im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzepts für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes (beispielsweise ein Testheft für Schülerinnen und Schüler mit Eintragungen der Schule oder der Lehrkräfte). 2G+ gilt außerdem als nachgeweisen für doppelt geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler, mit Testheft oder alternativ mit einem zusätzlichen tagesaktuellen Antigen-Schnelltest).
  • Für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (dafür ist ein ärztliches Attest notwendig das auch den vollständigen Namen und das Geburtsdatum enthält), ist weiterhin ein Antigentestnachweis ausreichend.
  • Kinder unter 6 Jahren müssen keinen Negativnachweis erbringen.
  • Antigen-Schnelltests müssen vom einer offiziellen Teststelle ausgestellt sein, Selbsttests sind nicht ausreichend.
  • Nachweise müssen grundsätzlich im Original mitgeführt werden und gelten nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis

Grundregeln bei Betreten des SGW-Geländes

  • Sofern Verbände weitergehende Regelungen vorgeben gelten diese selbstverständlich
  • Nach wie vor gilt die Maskenpflicht bei Bewegung innerhalb von Gebäuden, solange bis die eigentliche Sportstätte betreten wird. 
  • Die Kontrolle der Nachweise obliegt jeweils dem Veranstalter (Abteilungsvorstand
  • Grundsätzlich gelten die aktuellen Verordnungen und AHA Regeln.
  • Der gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen oder nach den Kontaktregeln zulässigen Gruppen muss eingehalten werden, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind.
  • Die Sportstätte ist unmittelbar nach der Sportausübung zu verlassen.
  • Geeignete Hygienekonzepte entsprechend den allgemeinen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts sowie Verlassen des Veranstaltungsorts (z. B. durch Leitsysteme und Wegeführungen) und der Vermeidung von Warteschlangen (z. B. durch elektronisches Platz- und Bezahlmanagement) müssen getroffen und umgesetzt werden.

Hygienekonzept und Richtlinien zum Übungsbetrieb der SGW

Allgemein

Für die gesamte SGW, d.h den Übungs- und Sportbetrieb im Namen der Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt, gelten unabhängig von Abteilung und Aktivtät folgende Regelungen:

  • Grundsätzlich gelten die aktuellen Verordnungen der Hessichen Landesregierung, der ergänzende Erlass des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport sowie die 10 Leitplanken des DOSB (Version 2) zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens.
  • Aktuell gilt für den Sport in Inneräumen die 3G+ Regel.
  • Beim Betreten von Gebäuden ist bis zum Betreten des Übungsraumes ein Mund- und Nasenschutz gem. der geltenden Regeln zu tragen. 
  • Der Aufenthalt in Gebäuden ist nur in den dafür vorgesehenen Räumen zulässig (Sportstätten, Büros, Übungsräume, Bistro). Der Aufenthalt in Gängen, Foyers, Fluren ist nicht zulässig, diese dürfen nur auf dem Weg zu und von zugelassenen Aufenthaltsräumen genutzt werden (das bedeutet auch: keine wartenden Eltern usw). Darüber hinaus gelten die aktuellen Zuschauerregeln.
  • Für alle offiziellen und durchgeführten Übungsstunden der SGW müssen die Übungsleiter in der Lage sein, auf Anforderung zu jeder einzelnen Übungsstunde nachzuweisen welche Personen teilgenommen haben. Die Erhebung von Kontaktdaten ist nicht erforderlich sofern es sich bei den Teilnehmern um Vereinsmitglieder handelt. Sollten Gäste teilnehmen (z.B. bei Probetrainings) sind Name und Adressdaten festzuhalten. Diese Daten bzw. Teilnehmerlisten dienen ausschließlich der Nachverfolgung von Kontakten durch die Gesundheitsbehörden im Fall einer Infektion. Alternativ kann die Regsitrierung per LUCA-App erfolgen.

Sportanlagen und Bürgerhäuser der Stadt Weiterstadt und des Landkreis Darmstadt-Dieburg

  • ADH, DHS und die Sporthallen Braunshardt und Gräfenhausen sind seit dem 1.Juni geöffnet

Fitnessstudio

  • Nutzung: Die Nutzung ist nur gemäß der 2G+ - Regel erlaubt.
  • Öffnung: Das Fitnessstudio ist seit dem 18 .Mai geöffnet, für die Nutzung wird es allerdings Einschränkungen geben (siehe auch Öffnungszeiten)
  • Anmeldung: Eine vorherige Anmeldung/Reservierung ist nicht notwendig.
  • Hygiene: Es gelten die üblichen Regeln zu Abstand und Kontaktverbot. Das Tragen von Mund- / Nasenschutz (Masken) ist freiwillig. Die Nutzung eines großflächigen Handtuches ist obligatorisch.
  • Desinfektion: Desinfektionsmittel und Einwegtücher stehen zur Verfügung, auch zum Gebrauch durch Gäste.
  • Probetrainings: Kostenloses Probetrainings nach Voranmeldung unter 06150-961013 möglich.

Kurse

  • Ein eingeschränktes Kursangebot findet statt. Die Anmeldung wird freigeschaltet und möglich sobald die Starttermine feststehen.
  • Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln zu Parkour (Download)

REHA-Sport / Neue Rückenschule

Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Zusätzlich zu den DOSB Regeln gelten die Anforderungen des HBRS (Download)
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
Taher Khakbaz-Mohseni

Sauna, Squash, Badminton, Hallentennisplätze

  • Die Sportausübung ist grundsätzlich nur nach der 2G+ Regel möglich. Das gilt auch für den Saunabesuch.
  • Squashcourts und Badmintoncourt sind geöffnet, die Sauna ist ab dem 31.Mai geöffnet. Für den Aufenthalt gelten die einschlägigen Regelungen (Maskenpflicht bis Betreten der Sportstätte/Sauna, Kontakt- und Abstandsregeln).
  • Wir weisen besonders auf die Regelungen im Saunabereich hin. Alle im Aushang beschriebenen Regeln (Hygieneregeln Dusche und Hygieneregeln Sauna) sind unbedingt zu beachten. Das Personal ist angewiesen, bei einer Überschreitung der Gästezahl den Zutritt zusätzlicher Gäste zu verweigern. 
  • Aufgrund der auch in der Saunakabine geltenden Personenbeschränkungen können wir leider bis auf Weiteres keinen Aufguss durchführen.
Hygieneregeln SAUNA zum Download
Hygieneregeln DUSCHE zum Download

Bistro

  • Das Bistro ist ab dem 1. Juni geöffnet. Für den Aufenthalt gelten bei Öffnung die einschlägigen Regelungen wie in Gaststätten (Maskenpflicht bis zum Tisch, Kontakt- und Abstandsregeln, Festhalten der Kontaktdaten bei Gästen zur Nachverfolgung von Infektionsketten).
  • Für den Aufenthalt ist ein Nachweis nach 2G+ -Regel erforderlich.

Deutsches Sportabzeichen

Spezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Gültigkeit der Fachverbandszuständigkeiten zum Download
Günter Schuchmann

Tennishütte

  • Die Tennishütte kann ab sofort wieder gemietet werden.
  • Für die Nutzung gelten die aktuellen Verordnungen der Hessichen Landesregierung für Veranstaltungen, besonders die Abstands-, Kontakt- und Hygieneregeln. Der Mieter/Nutzer der Tennishütte ist für die Einhaltung verantwortlich.
  • Nach der Nutzung sind zusätzlich zur üblichen Reinigung  alle Oberflächen zu desinfizieren.

Hygienekonzepte und Richtlinien zum Übungsbetrieb der Abteilungen

Natürlich möchten wir schnellstmöglich und uneingeschränkt unseren Vereinsaktivitäten nachgehen. Unser aller Ziel ist es aber auch, Infektionen im Vereinsbetrieb zu minimieren, mögichst zu vermeiden und damit die Bemühungen zu unterstützen eine zweite Pandemiewelle zu verhindern.

Für jede Abteilung gelten deshalb neben den allgemeinen Regeln spezifische Richtlinien und Hygienekonzepte, die wir veröffentlichen. Für jedes Angebot finden sich hier

  • Angebots- / Sportartspezifische Richtlinien und Hygienekonzepte des Fachverbandes
  • Ergänzende Regelungen und Konzepte des SGW-Angebotes
  • Maximale Gruppengrößen pro genutze Sportfläche
  • Ansprechpartner für Fragen bezügl. spezifischer Richtlinien und Hygienekonzepte

Alle Abteilungen

Sportartspezifische Übergangs- und Hygieneregeln aller Fachverbände 

Badminton

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Aktualisierter Verhaltenskodex (gültig ab 1.Juni 2021) zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen (plus Geimpfte und GeneseneI
Jonas Neukirch

Bahnengolf

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: es gelten ausnahmslos die Regeln des DMV, und die Platzordnung in der Verison 05.04.2021
Maximale Teilnehmerzahl: Kleingruppenregelung (max. 5 Personan aus max. 2 Haushalten)
Michael Becker

Basketball

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex der Abteilung zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: unbegrenz gem. Einteilung Trainer
Matthias Dönges

Gesundheit

Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Für Reha-Sport die Anforderungen des HBRS (Download). Die Matten werden mit einem Badetuch vollständig abgedeckt.
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Hilde Hofmann-Koschik

Judo

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: Dojo 12 Personen, Tennishalle offen bis zum Erreichen der Abstandsgrenzen
Kevin Perez

Ju-Jutsu

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen
Brigitte Schuchert

Kegeln

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: unbeschränkt für Sportler
Hans-Joerg Daum

Leichtathletik

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Abteilungskonzept für die Wintersaison (ab 19.10.2020) (Download)
Maximale Teilnehmerzahl: gem. Trainingsplan
Annette Zettel

Musik

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen (Raum Berlin)
Daniel Conradi

Schwimmen

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Wiedereinstiegskonzept der Schwimmbateilung zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 16 zeitgleich im Bad
Dr. Michael Brügger

Senioren 50PLUS

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahlen: Boule 12 Personen auf drei Bahnen (4 Personen pro Bahn), Räume, Hallen und Kegelbahn nach Abteilungs-/Sportartkonzepten.
Johanna Chall

Ski und Freizeit

Bis auf weiteres finden keine Aktivitäten / Übungsbetrieb statt.

Tanzen

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex (Version 4, gültig ab 1.August 2020) zum Download
Maximale Teilnehmerzahlpro Raum: unbegrenzt gem. Einteilung Trainer*in
Katharina Bub

Tennis

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex (Version 4, gültig ab 8. Juli 20202) zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 2  Einzelspieler auf dem Platz, Doppel nur möglich bei Personen aus gemeinsamer häuslicher Wohngemeinschaft.
Martin Neumann, Anke Berner und Michael Maus

Turnen

Abteilungsspezifisches Übergangs- und Hygienekonzept: Aktualsierter Verhaltenskodex vom 20.06.2020 zum Download
Maximale Teilnehmerzahl pro Raum: gem. Übergangs- und Hygienekonzept der Abt.
Claudia Hofert

Volleyball

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Regelungen zum Übungsbetrieb in der Halle zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 4 Personen pro Feld (Training bis auf weiteres ausschließlich auf den Beachvolleyballfeldern)
Manfred Philipp

Allgemeine Richtlinien und Hygienekonzepte.

Hier finden sich Richtlinien und Hygienekonzepte, die allgemein gültig sind. Dabei muss beachtet werden, das diese möglicherwiese durch gesetzliche Regelungen, Anordnungen der Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden oder auch durch vereinsinterne Regeln eingeschränkt werden.

Aktuelle Coronavirus-Schutzverordung (CoSchV) gültig ab 17. Jan. 2022, in der Lesefassung zum Download
Aktuelle Auslegungshinweise zur CoSchV, gültig ab 17. Jan. 2022, zum Download
Regeln des Land Hessen im Überblick (Infografik), gültig ab 28. Dez. 2021 , zum Download
10 Leitplanken (Aktualisierung vom 28. Mai 2020) des DOSB zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens zum Download