Aktueller Status

Stand 31. Mai 2021:

Seit dem 29. Mai ist der Landkreis Darmstadt-Dieburg Auf die Stufe 2 der Landesregelungen zurückgestuft worden. Damit gelten ab dem 29.Mai 2021 die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung (CoKoBev, 36. Änderung) des Landes Hessen, hierbei die Regelungen der Stufe 2.

Für die Aktivitäten der SGW bedeutet das ab dem 29. Mai 2021 folgendes:

Individualsport

  • Individualsport (auch Kontaktsport) ist nach den Kontaktregeln der Stufe 2 möglich.
  • Das heißt Individualsport darf mit 2 Hausständen oder 10 Personen ab 15 Jahren (plus unbegrenzt Genesene/Geimpfte/Kinder bis einschließlich 14 Jahren)
  • Bei mehreren Individualsportgruppen z.B. in einer Sporthalle: Es muss gewährleistet sein, dass sich die Zehnergruppen während der Sportausübung in verschiedenen, mindestens drei Meter voneinander entfernten Bereichen aufhalten und keine Durchmischung der einzelnen Gruppen erfolgt.
  • Bei Sport im öffentlichen Raum (Kurse, Lauftreff etc.) gelten die identischen Regelungen

Mannschaftssport

  • Mannschaftssport (auch Kontaktsport) ist generell wieder zugelassen
  • Test sind dabei empfohlen, aber nicht verpflichtend. Empfehlung: tagesaktueller Test; Öffnung Schwimmbäder, Thermalbäder, Saunen und ähnliche Einrichtungen mit Personenbegrenzung und Zutrittsregelung sowie Terminvereinbarung, ebenfalls Testempfehlung

Musik

  • Orchesterproben sind wieder zugelassen.
  • Die maximale Anzahl der Teilnehmer richtet sich nach der Veranstaltungsregelung (100 Personen).

Übungsleiter /Trainer

  • Übungsleiter*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen können aus weiteren Hausständen stammen, sie zählen nicht zu der Zahl der maximal zulässigen Teilnehmer bei Individualsportgruppen.
  • Außerdem dürfen sie den Mindestabstand zu den Sportlern während der Sportausübung zu Trainings- oder Betreuungszwecken (Hilfestellung bei Übungen o.ä.) unterschreiten.
  • Im Individualsport darf ein Trainer*in eine Gruppe betreuen, bei den Kindergruppen bis 14 Jahre maximal 2 Trainer*innen.

Zuschauer

  • Zuschauer sind beim Trainings- und Wettkampfbetrieb im Freien und auch in geschlossenen Räumlichkeiten (gedeckte Sportanlagen, z.B. Sporthallen) zulässig, wenn sichergestellt wird, dass diese den allgemeinen Vorgaben für Veranstaltungen nachkommen können.

Städtische Bürgerhäuser und Sporthallen

  • Ab dem 1. Juni 2021 sind alle Bürgerhäuser und Sporthallen wieder für den planmäßigen Übungsbetrieb zu öffnen.
  • Wie bei der Wiederaufnahme des Übungsbetriebes im Mai letzten Jahres, gelten weiterhin die bekannten Hygienevorgaben sowie die Hygienevorgaben der jeweiligen Dachverbände.
  • Die Nutzung der Umkleide- und Duschräume ist vorläufig noch nicht möglich. Die Toiletten sind geöffnet (Ausnahme ADH).

Anlagen der SGW

  • Die Nutzung der Umkleide- und Duschräume ist ab dem 1.Juni wieder möglich. Die Toiletten sind geöffnet.
  • Zuschauer in Innenräumen der / Hallen sind nicht erlaubt, ausgenommen max. 1 Erziehungsberechtigte Person pro Jugendliche(r). Für diese gelten Die üblichen Kontaktregeln (Maske, Abstand)
  • In Innenbereichen, die nicht als Sport- oder Übungsfläche gelten, gilt nach wie vor Maskenpflicht und Abstandsgebot.

Hygienekonzepte

  • Der Sportbetrieb muss so organisiert werden, dass jederzeit, auch vor und nach der Trainingseinheit, eine Trennung der Gruppen und deren Betreuer/ Eltern gewährleistet werden kann. Dies schließt auch wartende Eltern und Betreuer ein.
  • Entsprechende Hilfsmittel (Infotafeln, Absperrungen, Flipcharts, Aushänge der Trainingsorganisation) sollten genutzt und die Buwegung auf und von der Sportanlage entsprechend organisiert werden.
  • Das Hygienekonzept des Sportstättenbetreibers / des Veranstalters muss ferner so angelegt sein, dass die Gruppen auch vor und nach dem Training sich nicht durchmischen und Umkleiden und Duschen auch nur in den zulässigen Gruppen und Abständen zueinander nutzen.

Geimpfte / Genesene/ Tests

  • Als Tests im Sinne der aktuellen Regelungen gelten:
    • Bescheinigter Molekularbiologischer Test (PCR Test)
    • Bescheinigter Antigen-Schnelltest
    • Bescheinigung eines im Rahmen einer Beschäftigung (z.B. als Lehrer) durchgeführten Selbsttest
    • Unter Aufsicht vor Ort durchgeführter Schnelltest
  • Testungen dürfen nicht länger als 24 Stunden zurückliegen
  • Genesene (Nachweis) und Geimpfte (2 Impfung vor mind. 14 Tagen) fallen nicht unter die Mengenbeschränkungen der o.g. Kontaktbeschränkungen. Dort wo eine Testpflicht herrscht sind sie negativ Getesteten gleichgestellt
  • Auch für Geimpfte / Genesene / Getestete gelten nach wie vor die Pflicht zum Mund-Nasenschutz und die Einhaltung des Abstandsgebotes
  • Achtung: ab ca. Mitte kommender Woche könne wir selber Tests durchführen und auch bescheinigen. Wir informieren dann nochmal gesondert.

Veranstaltungen (und Regelungen für Zuschauer)

Veranstaltungen sind demnach im Freien erlaubt, wenn

  • die Teilnehmerzahl in Innenräumen / überdachten Sportanlagen 100 Personen nicht übersteigt; geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet. Für Zuschauer in Innenräumen ist ein aktueller Negativtest notwendig
  • die die Teilnehmerzahl im Außenbereich Sportanlagen 200 Personen nicht übersteigt, geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet. Für Zuschauer im Außenbereich ist kein aktueller Negativtest notwendig
  • durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Steuerung der Besucherzahlen, sichergestellt wird, dass der nach § 1 Abs. 1 gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
  • Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter erfasst werden; diese haben die Daten für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und auf Anforderung an diese zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist sicher und datenschutzkonform zu löschen oder zu vernichten; die Bestimmungen der Art. 13, 15, 18 und 20 der Datenschutz-Grundverordnung zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind über diese Beschränkungen zu informieren; sie sind verpflichtet, die geforderten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß zu machen und auf Verlangen der Veranstalterin oder des Veranstalters oder des Personals ein amtliches Ausweispapier zur Überprüfung ihrer Angaben vorzulegen,
  • geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden und
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind.

Grundregeln bei Betreten des SGW-Geländes und für die ausgenommenen Aktivitäten:

  • Grundsätzlich gelten die aktuellen Verordnungen udn AHA Regeln.
  • Beim Betreten von Gebäuden und in den Publikumsbereichen aller öffentlich zugänglichen Gebäuden ist bis zum Betreten des Übungs- Sport- oder Bewirtungsraumes ein Mund- und Nasenschutz gem. der geltenden Regeln zu tragen,
  • Der gebotene Mindestabstand von 3,0 Metern zwischen Personen oder nach den Kontaktregeln zulässigen Gruppen muss eingehalten werden, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind.
  • Die Sportstätte ist unmittelbar nach der Sportausübung zu verlassen.
  • Geeignete Hygienekonzepte entsprechend den allgemeinen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts sowie Verlassen des Veranstaltungsorts (z. B. durch Leitsysteme und Wegeführungen) und der Vermeidung von Warteschlangen (z. B. durch elektronisches Platz- und Bezahlmanagement) müssen getroffen und umgesetzt werden,
  • Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen müssen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter bei allen Aktivitäten erfasst werden.

Hygienekonzept und Richtlinien zum Übungsbetrieb der SGW

Allgemein

Für die gesamte SGW, d.h den Übungs- und Sportbetrieb im Namen der Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt, gelten unabhängig von Abteilung und Aktivtät folgende Regelungen:

  • Grundsätzlich gelten die aktuellen Verordnungen (z.Zt. 36. Verordnung) der Hessichen Landesregierung, der ergänzende Erlass des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport sowie die 10 Leitplanken des DOSB (Version 2) zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens (siehe Ende der Seite).
  • Beim Betreten von Gebäuden ist bis zum Betreten des Übungsraumes ein Mund- und Nasenschutz gem. der geltenden Regeln zu tragen. 
  • Der Aufenthalt in Gebäuden ist nur in den dafür vorgesehenen Räumen zulässig (Sportstätten, Büros, Übungsräume, Bistro). Der Aufenthalt in Gängen, Foyers, Fluren ist nicht zulässig, diese dürfen nur auf dem Weg zu und von zugelassenen Aufenthaltsräumen genutzt werden (das bedeutet auch: keine wartenden Eltern usw). Darüber hianus gelten die aktuellen Zuschauerregeln.
  • Für alle offiziellen und durchgeführten Übungsstunden der SGW müssen die Übungsleiter in der Lage sein, auf Anforderung zu jeder einzelnen Übungsstunde nachzuweisen welche Personen teilgenommen haben. Die Erhebung von Kontaktdaten ist nicht erforderlich sofern es sich bei den Teilnehmern um Vereinsmitglieder handelt. Sollten Gäste teilnehmen (z.B. bei Probetrainings) sind Name und Adressdaten festzuhalten. Diese Daten bzw. Teilnehmerlisten dienen ausschließlich der Nachverfolgung von Kontakten durch die Gesundheitsbehörden im Fall einer Infektion. Alternatiov kann die Regsitrierung per LUCA-App erfolgen.

Sportanlagen und Bürgerhäuser der Stadt Weiterstadt und des Landkreis Darmstadt-Dieburg

  • ADH, DHS und die Sporthallen Braunshardt und Gräfenhausen sind seit dem 1.Juni geöffnet

Fitnessstudio

  • Öffnung: Das Fitnessstudio wird ab dem 18 .Mai geöffnet, für die Nutzung wird es allerdings Einschränkungen geben (siehe auch Öffnungszeiten)
  • Besucheranzahl: Gemäß den aktuellen Beschränkungen können max. 8 Personen im Kraftbereich und 4 Personen im Ausdauerbereich zeitgleich trainieren.
  • Anmeldung: Eine vorherige Anmeldung/Reservierung  ist zweingend notwendig. Diese erfolgt telefonisch im Fitnesstudio (06150/961013). Ein Warten auf freie Zeiten vor Ort ist nicht erlaubt. Reservierungen  sind ab dem 10.März möglich, Termine sind mit maximal 8 Tagen Vorlauf buchbar.
  • Besuchsdauer: Die Besuchsdauer ist auf 90 Minuten begrenzt. 
  • Hygiene: Es gelten die üblichen Regeln zu Abstand und Kontaktverbot. Das Tragen von Mund- / Nasenschutz (Masken) ist freiwillig. Die Nutzung eines großflächigen Handtuches ist obligatorisch.
  • Desinfektion: Desinfektionsmittel und Einwegtücher stehen zur Verfügung, auch zum Gebrauch durch Gäste.
  • Zutritt:  Die normalen Studiokarten sind gesperrt. Für die Dauer der aktuellen Regelungen bekommen Besucher gesonderte Zutrittskarten vor Ort.
  • Kontaktnachverfolgung: Zur möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten sind wir zur Protokollierung der Besucher verpflichtet. Dazu halten wir Kontaktdaten und Besuchszeiten für eine Zeitraum von 4 Wochen fest. Der Aufenthalt im Sportzentrum ist nur für das Training gestattet. Toiletten sind geöffnet. 
  • Duschen und Umkleiden: Die Dusch- und Umkleideräume bleiben bis auf weiteres geschlossen.
  • Probetrainings: Probetrainings sind vorerst, vermutlich bis Ende März, nicht möglich.

Kurse

  • Ein eingeschränktes Kursangebot findet statt. Die Anmeldung wird freigeschaltet und möglich sobald die Starttermine feststehen.
  • Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln zu Parkour (Download)

REHA-Sport / Neue Rückenschule

Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Zusätzlich zu den DOSB Regeln gelten die Anforderungen des HBRS (Download)
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
Taher Khakbaz-Mohseni

Sauna, Squash, Badminton, Hallentennisplätze

  • Squashcourts und Badmintoncourt sind geöffnet, die Sauna ist ab dem 31.Mai geöffnet. Für den Aufenthalt gelten die einschlägigen Regelungen (Maskenpflicht bis Betreten der Sportstätte/Sauna, Kontakt- und Abstandsregeln, Festhalten der Kontaktdaten bei Gästen zur Nachverfolgung von Infektionsketten).
  • Wir weisen besonders auf die Regelungen im Saunabereich hin. Alle im Aushang beschriebenen Regeln (Hygieneregeln Dusche und Hygieneregeln Sauna) sind unbedingt zu beachten. Das Personal ist angewiesen, bei einer Überschreitung der Gästezahl den Zutritt zusätzlicher Gäste zu verweigern. 
  • Die Nutzungist nur nach Terminvereinbarung möglich (telefonisch oder vor Ort)
  • Aufgrund der auch in der Saunakabine geltenden Personenbeschränkungen können wir leider bis auf Weiteres keinen Aufguss durchführen.
Hygieneregeln SAUNA zum Download
Hygieneregeln DUSCHE zum Download

Bistro

  • Das Bistro ist ab dem 1. Juni geöffnet. Für den Aufenthalt gelten bei Öffnung die einschlägigen Regelungen wie in Gaststätten (Maskenpflicht bis zum Tisch, Kontakt- und Abstandsregeln, Festhalten der Kontaktdaten bei Gästen zur Nachverfolgung von Infektionsketten).
  • Für den Aufenthalt ist ein tagesaktueller Negativtest erforderlich.

Deutsches Sportabzeichen

Spezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Gültigkeit der Fachverbandszuständigkeiten zum Download
Günter Schuchmann

Tennishütte

  • Die Tennishütte kann ab sofort wieder gemietet werden.
  • Für die Nutzung gelten die aktuellen Verordnungen (z.Zt. 10. Verordnung) der Hessichen Landesregierung, besonders die Abstands-, Kontakt- und Hygieneregeln. Der Mieter/Nutzer der Tennishütte ist für die Einhaltung verantwortlich.
  • Nach der Nutzung sind zusätzlich zur üblichen Reinigung  alle Oberflächen zu desinfizieren.

Hygienekonzepte und Richtlinien zum Übungsbetrieb der Abteilungen

Natürlich möchten wir schnellstmöglich und uneingeschränkt unseren Vereinsaktivitäten nachgehen. Unser aller Ziel ist es aber auch, Infektionen im Vereinsbetrieb zu minimieren, mögichst zu vermeiden und damit die Bemühungen zu unterstützen eine zweite Pandemiewelle zu verhindern.

Für jede Abteilung gelten deshalb neben den allgemeinen Regeln spezifische Richtlinien und Hygienekonzepte, die wir veröffentlichen. Für jedes Angebot finden sich hier

  • Angebots- / Sportartspezifische Richtlinien und Hygienekonzepte des Fachverbandes
  • Ergänzende Regelungen und Konzepte des SGW-Angebotes
  • Maximale Gruppengrößen pro genutze Sportfläche
  • Ansprechpartner für Fragen bezügl. spezifischer Richtlinien und Hygienekonzepte

Alle Abteilungen

Sportartspezifische Übergangs- und Hygieneregeln aller Fachverbände 

Badminton

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Aktualisierter Verhaltenskodex (gültig ab 1.Juni 2021) zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen (plus Geimpfte und GeneseneI
Jonas Neukirch

Bahnengolf

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: es gelten ausnahmslos die Regeln des DMV, und die Platzordnung in der Verison 05.04.2021
Maximale Teilnehmerzahl: Kleingruppenregelung (max. 5 Personan aus max. 2 Haushalten)
Michael Becker

Basketball

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex der Abteilung zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: unbegrenz gem. Einteilung Trainer
Matthias Dönges

Gesundheit

Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Für Reha-Sport die Anforderungen des HBRS (Download). Die Matten werden mit einem Badetuch vollständig abgedeckt.
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Hilde Hofmann-Koschik

Judo

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: Dojo 12 Personen, Tennishalle offen bis zum Erreichen der Abstandsgrenzen
Kevin Perez

Ju-Jutsu

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen
Brigitte Schuchert

Kegeln

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: unbeschränkt für Sportler
Hans-Joerg Daum

Leichtathletik

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Abteilungskonzept für die Wintersaison (ab 19.10.2020) (Download)
Maximale Teilnehmerzahl: gem. Trainingsplan
Annette Zettel

Musik

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen (Raum Berlin)
Daniel Conradi

Schwimmen

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Wiedereinstiegskonzept der Schwimmbateilung zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 16 zeitgleich im Bad
Dr. Michael Brügger

Senioren 50PLUS

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahlen: Boule 12 Personen auf drei Bahnen (4 Personen pro Bahn), Räume, Hallen und Kegelbahn nach Abteilungs-/Sportartkonzepten.
Johanna Chall

Ski und Freizeit

Bis auf weiteres finden keine Aktivitäten / Übungsbetrieb statt.

Tanzen

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex (Version 4, gültig ab 1.August 2020) zum Download
Maximale Teilnehmerzahlpro Raum: unbegrenzt gem. Einteilung Trainer*in
Katharina Bub

Tennis

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex (Version 4, gültig ab 8. Juli 20202) zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 2  Einzelspieler auf dem Platz, Doppel nur möglich bei Personen aus gemeinsamer häuslicher Wohngemeinschaft.
Martin Neumann, Anke Berner und Michael Maus

Turnen

Abteilungsspezifisches Übergangs- und Hygienekonzept: Aktualsierter Verhaltenskodex vom 20.06.2020 zum Download
Maximale Teilnehmerzahl pro Raum: gem. Übergangs- und Hygienekonzept der Abt.
Claudia Hofert

Volleyball

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Regelungen zum Übungsbetrieb in der Halle zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 4 Personen pro Feld (Training bis auf weiteres ausschließlich auf den Beachvolleyballfeldern)
Manfred Philipp

Allgemeine Richtlinien und Hygienekonzepte.

Hier finden sich Richtlinien und Hygienekonzepte, die allgemein gültig sind. Dabei muss beachtet werden, das diese möglicherwiese durch gesetzliche Regelungen, Anordnungen der Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden oder auch durch vereinsinterne Regeln eingeschränkt werden.

36. (aktuelle) Verordnung (Corona-Kontakt- und  Betriebsbeschränkungsverordnung) gültig ab 29. Mail 2021 in der Lesefassung
Allgemeinverfügungen des Landkreis Darmstadt-Dieburg vom 19.10.2020 und 21.10.2020.
Auslegungshinweise, gültig ab 29. Mai 2021 zum Download
10 Leitplanken (Aktualisierung vom 28. Mai 2020) des DOSB zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens zum Download