Aktueller Status

Stand 30. Juli 2020:

Die aktuellesten Lockerungen des Landes Hessen im Kampf gegen den Corona-Virus wurden am 23. Juli 2020 verabschiedet. Damit gelten allgemein nun die folgenden Bestimmungen.

Ab dem 1. August ist der Team- und Schulsport (Ausübung des Trainings- und Wettkampfbetrieb) seitens der Landesregierung wieder ohen Anzahlbeschränkung gestattet.

Weiterhin gilt es folgende Regelungen zu beachten:

  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, müssen durchgeführt werden,
  • Sammelumkleidekabinen, Sammeldusch- und waschräume sowie sanitäre Gemeinschaftsräumlichkeiten und Toiletten, dürfen (ab dem 6.Juli 2020) wieder genutzt werden, sofern ein Hygienekonzept vorliegt und ein Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird.
  • Der Zutritt zur Sportstätte darf nur unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgen,
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert Koch-Institutes dürfen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.

Das gilt für Innen- und Außenanlagen. Die Sportstätten der SG Weiterstadt sind deshalb alle wieder geöffnet. Die städtischen Sportstätten (Innen/Indoor) sind seit dem 18. Mai geöffnet , die des Kreises seit 29. Mai. Zudem ist seit dem 8. Mai das Schwimmbad für einzelne Vereine (auch die SGW) wieder nutzbar.

Nicht erlaubt sind nach wie vor:

  • Mehr als 250 Zuschauer im Sport-/Trainingsbetrieb
  • Großveranstaltungen (ab 250 Personen)
  • Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßregeln typischerweise oder im Einzelfall nicht sichergestellt werden kann

Bezüglich Zuschauern gelten folgende Regelungen:

  • Die Teilnehmerzahl darf 250 nicht übersteigen (Regelobergrenze). Teilnehmende sind Gäste, nicht Beschäftigte und Mitwirkende. Die Regelobergrenze gilt für die tatsächlich anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es wird empfohlen, maximal eine Person je angefangener 3 Quadratmeter für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche zuzulassen. 
  • Der gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen muss eingehalten werden, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind; das heißt jeder Einzelne muss zu anderen Personen Abstand halten, ausgenommen zwischen Angehörigen zweier Hausstände oder innerhalb von Gruppen von 10 Personen; darüber hinaus muss der Veranstalter die räumlichen Gegebenheiten so ausgestalten, dass das Abstandhalten auch möglich ist; ein kurzes Unterschreiten des Mindestabstandes, um beispielsweise sitzende Personen zu passieren, ist zulässig,
  • Sofern in geschlossenen Räumen Zuschauerplätze eingenommen werden, soll eine personalisierte Sitzplatzvergabe erfolgen, wobei aneinander liegende Sitzplätze nur von Personen eingenommen werden dürfen, denen der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum nach § 1 Abs. 1 Satz 1 und 2 gestattet ist (zulässige Gruppengröße 10 Personen)
  • Geeignete Hygienekonzepte entsprechend den allgemeinen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts sowie Verlassen des Veranstaltungsorts (z. B. durch Leitsysteme und Wegeführungen) und der Vermeidung von Warteschlangen (z. B. durch elektronisches Platz- und Bezahlmanagement) müssen getroffen und umgesetzt werden,
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen gut sichtbar angebracht werdem. Aus Gründen der Kontrollierbarkeit des Hygienekonzepts durch zuständige Behörden sollte dieses schriftlich während der Veranstaltung verfügbar sein und eine verantwortliche Person ausweisen.
  • Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen müssen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter erfasst werden. Die erfassten personenbezogenen Daten sind für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und auf Anforderung diesen zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist zu löschen oder zu vernichten. Bei offenkundig falschen Angaben (Pseudonymen, „Spaßnamen“) ist auf die korrekte Angabe der personenbezogenen Daten hinzuwirken oder vom Hausrecht Gebrauch zu machen.

Die Ausübung des Sport- und Musikbetriebes hat grundsätzlich unter Beachtung der gesetzl. Vorschriften sowie unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes zu erfolgen. Auf dieser Seite finden sich deshalb Hygienekonzept und Richtlinien zum Übungsbetrieb der SGW, Hygienekonzepte und Richtlinien zum Übungsbetrieb der Abteilungen sowie Allgemeine Richtlinien und Hygienekonzepte.

Hygienekonzept und Richtlinien zum Übungsbetrieb der SGW

Allgemein

Für die gesamte SGW, d.h den Übungs- und Sportbetrieb im Namen der Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt, gelten unabhängig von Abteilung und Aktivtät folgende Regelungen:

  • Grundsätzlich gelten die aktuellen Verordnungen (z.Zt. 15. Verordnung) der Hessichen Landesregierung, der ergänzende Erlass des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport sowie die 10 Leitplanken des DOSB (Version 2) zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens (siehe Ende der Seite).
  • Beim Betreten von Gebäuden ist bis zum Betreten des Übungsraumes ein Mund- und Nasenschutz gem. der geltenden Regeln zu tragen. 
  • Für alle offiziellen und durchgeführten Übungsstunden der SGW müssen die Übungsleiter in der Lage sein, auf Anforderung zu jeder einzelnen Übungsstunde nachzuweisen welche Personen teilgenommen haben. Die Erhebung von Kontaktdaten ist nicht erforderlich sofern es sich bei den Teilnehmern um Vereinsmitglieder handelt. Sollten Gäste teilnehmen (z.B. bei Probetrainings) sind Name und Adressdaten festzuhalten. Diese Daten bzw. Teilnehmerlisten dienen ausschließlich der Nachverfolgung von Kontakten durch die Gesundheitsbehörden im Fall einer Infektion.

Bei der Nutzung von Sportstätten und vor allem Übungsräumen zum Sport gelten damit keine Anzahlbeschränkungen mehr.

Bei der Nutzung von Sportstätten und vor allem Übungsräumen unabhängig vom Sport sind folgende maximale Grenzen basierend auf der "Drei-Quadratmeter-Regel" zu berücksichtigen. Diese betragen im Allgemeinen:

  • Raum Frankfurt 100 Personen
  • Raum Wiesbaden 20 Personen
  • Raum Hamburg 50 Personen
  • Raum Berlin 50 Personen
  • Raum Verneuil 25 Personen
  • Raum Schlotheim 15 Personen

Sportanlagen und Bürgerhäuser der Stadt Weiterstadt und des Landkreis Darmstadt-Dieburg

  • ADH, DHS und die Sporthallen Braunshardt und Gräfenhausen sind seit dem 18.Mai 2020 wieder geöffnet. Für die Nutzung gelten die Nutzungshinweise der Stadt Weiterstadt (Link)
  • ADS und Sporthalle Hessenwaldschule sind seit dem 29. Mai 2020 wieder geöffnet. Für die Nutzung gelten analog die Nutzungshinweise der Stadt.

Fitnessstudio

  • Öffnung: Das Fitnessstudio ist seit dem 15.Mai geöffnet, für die Nutzung wird es allerdings Einschränkungen geben (siehe auch Öffnunsgzeiten)
  • Besucheranzahl: Es sind trotz Wahrung der Abstandsregeln fast alle Geräte nutzbar. Das wurde erreicht indem einige Geräte in die Alte Tennishalle und das Foyer augelagert wurden (Bereich Ausdauersport in ATH und Foyer). Dadurch können bis zu ca. 30 Besucher trainieren. Ab ca. 30 Besuchern (nach Ermessen Studiopersonal) kann der Zugang gesperrt werden bis Gäste das Studio verlassen.
  • Besuchsdauer: Die Besuchsdauer ist nicht generell begrenzt. Sollten jedoch  Gäste warten, wird die Nutzungsdauer auf 60 Min. begrenzt.
  • Hygiene: Es gelten die üblichen Regeln zu Abstand und Kontaktverbot. Das Tragen von Mund- / Nasenschutz (Masken) ist freiwillig. Die Nutzung eines großflächigen Handtuches ist obligatorisch.
  • Desinfektion: Desinfektionsmittel und Einwegtücher stehen zur Verfügung, auch zum Gebrauch durch Gäste.
  • Zutritt:  Zur möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten sind wir zur Protokollierung der Besucher verpflichtet. Dazu halten wir Kontaktdaten und Besuchszeiten für eine Zeitraum von 4 Wochen fest. Der Aufenthalt im Sportzentrum ist nur für das Training gestattet. Toiletten sind geöffnet, Duschen und Umkleiden  sowie Bistro und Sauna geschlossen.
  • Anmeldung: Eine vorherige Anmeldung/Reservierung  ist nicht verbindlich. Es empfiehlt sich möglicherweise vor der dem Besuch den Belegungsstand tel. zu erfragen, da es bei hohen Besucherzahlen zu Limitierungen kommen kann. 

Kurse

  • Ein eingeschränktes Kursangebot wird ab dem 18. Mai 2020 starten. Die Anmeldung ist ab dem 12. Mai freigeschaltet und möglich.
  • Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln zu Parkour (Download)

REHA-Sport / Neue Rückenschule

Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Zusätzlich zu den DOSB Regeln gelten die Anforderungen des HBRS (Download)
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Taher Khakbaz-Mohseni

Sauna, Squash, Badminton, Hallentennisplätze

  • Squashcourts, Badmintoncourt und Sauna sind  ab dem 22. Juni wieder geöffnet. Für den Aufenthalt gelten die einschlägigen Regelungen (Maskenpflicht bis Betreten der Sportstätte/Sauna, Kontakt- und Abstandsregeln, Festhalten der Kontaktdaten bei Gästen zur Nachverfolgung von Infektionsketten).
  • Wir weisen besonders auf die Regelungen im Saunabereich hin. Alle im Aushang beschriebenen Regeln (Hygieneregeln Dusche und Hygieneregeln Sauna) sind unbedingt zu beachten. Das Personal ist angewiesen, bei einer Überschreitung der Gästezahl den Zutritt zusätzlicher Gäste zu verweigern. 
  • Aufgrund der auch in der Saunakabine geltenden Personenbeschränkungen können wir leider bis auf Weiteres keinen Aufguss durchführen.
Hygieneregeln SAUNA zum Download
Hygieneregeln DUSCHE zum Download

Bistro

  • Das Bistro ab dem 22. Juni wieder geöffnet. Für den Aufenthalt gelten die einschlägigen Regelungen wie in Gaststätten (Maskenpflicht bis zum Tisch, Kontakt- und Abstandsregeln, Festhalten der Kontaktdaten bei Gästen zur Nachverfolgung von Infektionsketten).

Deutsches Sportabzeichen

Spezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Gültigkeit der Fachverbandszuständigkeiten zum Download
Günter Schuchmann

Tennishütte

  • Die Tennishütte kann ab sofort wieder gemietet werden.
  • Für die Nutzung gelten die aktuellen Verordnungen (z.Zt. 10. Verordnung) der Hessichen Landesregierung, besonders die Abstands-, Kontakt- und Hygieneregeln. Der Mieter/Nutzer der Tennishütte ist für die Einhaltung verantwortlich.
  • Nach der Nutzung sind zusätzlich zur üblichen Reinigung  alle Oberflächen zu desinfizieren.

Hygienekonzepte und Richtlinien zum Übungsbetrieb der Abteilungen

Natürlich möchten wir schnellstmöglich und uneingeschränkt unseren Vereinsaktivitäten nachgehen. Unser aller Ziel ist es aber auch, Infektionen im Vereinsbetrieb zu minimieren, mögichst zu vermeiden und damit die Bemühungen zu unterstützen eine zweite Pandemiewelle zu verhindern.

Für jede Abteilung gelten deshalb neben den allgemeinen Regeln spezifische Richtlinien und Hygienekonzepte, die wir veröffentlichen. Für jedes Angebot finden sich hier

  • Angebots- / Sportartspezifische Richtlinien und Hygienekonzepte des Fachverbandes
  • Ergänzende Regelungen und Konzepte des SGW-Angebotes
  • Maximale Gruppengrößen pro genutze Sportfläche
  • Ansprechpartner für Fragen bezügl. spezifischer Richtlinien und Hygienekonzepte

Alle Abteilungen

Sportartspezifische Übergangs- und Hygieneregeln aller Fachverbände 

Badminton

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Aktualisierter Verhaltenskodex vom 18.Juni 2020 zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: ADS 10 Personen
Jonas Neukirch

Bahnengolf

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: es gelten ausnahmslos die Regeln des DMV, zusätzlich die Platzordnung
Maximale Teilnehmerzahl: offen (bis zur Erreichung der Abstandsgrenzen)
Michael Becker

Basketball

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex der Abteilung zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Trainingsteilnehmer / Hallendrittel
Matthias Dönges

Gesundheit

Kursspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Für Reha-Sport die Anforderungen des HBRS (Download). Die Matten werden mit einem Badetuch vollständig abgedeckt.
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Hilde Hofmann-Koschik

Judo

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: Dojo 12 Personen, Tennishalle offen bis zum Erreichen der Abstandsgrenzen
Kevin Perez

Ju-Jutsu

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen
Brigitte Schuchert

Kegeln

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 12  Personen (in Summe für beide Bahnen inkl. Vorraum).
Hans-Joerg Daum

Leichtathletik

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Abteilungskonzept inkl. der geltenden Vorgaben der Landesverbände (Download)
Maximale Teilnehmerzahl: Freiplatz offen (Bis zur Erreichung der Abstandsregel)
Annette Zettel

Musik

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen (Raum Berlin)
Daniel Conradi

Schwimmen

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Wiedereinstiegskonzept der Schwimmbateilung zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 16 zeitgleich im Bad
Dr. Michael Brügger

Senioren 50PLUS

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex zum Download
Maximale Teilnehmerzahlen: Boule 12 Personen auf drei Bahnen (4 Personen pro Bahn), Räume, Hallen und Kegelbahn nach Abteilungs-/Sportartkonzepten.
Johanna Chall

Ski und Freizeit

Bis auf weiteres finden keine Aktivitäten / Übungsbetrieb statt.

Tanzen

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex (Version 3, gültig ab 5.Juli 2020) zum Download
Maximale Teilnehmerzahlpro Raum: Frankfurt 10, Wiesbaden 5, Hamburg 10, Berlin 10
Katharina Bub

Tennis

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Verhaltenskodex (Version 4, gültig ab 8. Juli 20202) zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 2  Einzelspieler auf dem Platz, Doppel nur möglich bei Personen aus gemeinsamer häuslicher Wohngemeinschaft.
Martin Neumann, Anke Berner und Michael Maus

Turnen

Abteilungsspezifisches Übergangs- und Hygienekonzept: Aktualsierter Verhaltenskodex vom 20.06.2020 zum Download
Maximale Teilnehmerzahl pro Raum: gem. Übergangs- und Hygienekonzept der Abt.
Claudia Hofert

Volleyball

Abteilungsspezifische Übergangs- und Hygieneregeln: Regelungen zum Übungsbetrieb in der Halle zum Download
Maximale Teilnehmerzahl: 4 Personen pro Feld (Training bis auf weiteres ausschließlich auf den Beachvolleyballfeldern)
Manfred Philipp

Allgemeine Richtlinien und Hygienekonzepte.

Hier finden sich Richtlinien und Hygienekonzepte, die allgemein gültig sind. Dabei muss beachtet werden, das diese möglicherwiese durch gesetzliche Regelungen, Anordnungen der Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden oder auch durch vereinsinterne Regeln eingeschränkt werden.

15. (aktuelle) Verordnung (Corona-Kontakt- und  Betriebsbeschränkungsverordnung) vom 3. Juli 2020 in der Lesefassung
Ergänzende Hinweise des Hessichen Ministerium des Innern und für Sport zur 10. Verordnung
10 Leitplanken (Aktualisierung vom 28. Mai 2020) des DOSB zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens zum Download