Willkommen

Willkommen bei der Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt (SGW), Weiterstadts mitgliederstärkstem Verein und Deinem Freizeitpartner für die ganze Familie.

Von Jung bis Alt, von Breiten- bis Leistungssport, von Bewegung bis hin zu Musik, von freien Angeboten bis hin zum Abteilungssport - die Sportgemeinde bietet für jeden etwas, mit qualifiziertem Personal, hohen Qualitätsstandards und einem breiten Spektrum an Möglichkeiten.

Neueste News/Nachrichten

Delegiertenversammlung unter besonderen Bedingungen

Aktuelles 13.09.2021

Die diesjährige Delegiertenversammlung der Sportgemeinde Weiterstadt fand wie im letzten Jahr wieder unter Pandemiebedingungen statt. Die Einschränkungen für Versammlungen sowie die andauernden Kontaktverbote führten auch dieses Jahr wieder zu einer Verschiebung der ursprünglich für den April 2021 geplanten Pflichtveranstaltung. Da aufgrund der immer noch herrschenden Hygienevorgaben und der Abstandsgebote die SGW-eigenen Räumlichkeiten nicht geeignet sind, musste man auf das Bürgerhaus Braunshardt ausweichen.

Nach der Begrüßung und der Totenehrung ging der Vorsitzende in einem kurzen Einführungsvortrag auf die künftigen Herausforderungen eines modernen Vereins ein. Dabei hob Gießelbach hervor, dass der Digitalisierung in der Vereinsarbeit viel mehr Gewicht beigemessen werden muss. „Um unseren Verein weiter nachhaltig und klimaneutral weiterzuentwickeln, bedarf es noch einiges an Investitionen. Wir sind in diesen Bereichen schon sehr zukunftsorientiert aufgestellt, aber noch nicht da, wo wir hin wollen. Um diese Ziele zu erreichen, muss auch eine ausreichende Förderung seitens Bund, Land, Kreis und Stadt erfolgen“, beendete der Vorsitzende sein Eingangsstatement.

In seinem Geschäftsbericht ging der Vorsitzende Gießelbach auf die besonderen Herausforderungen und Besonderheiten des Geschäftsjahres 2020 ein, das stark durch die Auswirkungen der Pandemie geprägt war. Vom März bis zum August war der Sport- und Musikbetrieb über lange Perioden nur sehr eingeschränkt bzw. gar nicht möglich. Selbst die Lockerungen im Herbst ließen keinen vernünftigen Übungsbetrieb zu und währten nur kurz bis zum zweiten Lockdown. „Für viele Mitglieder bedeutete das den monatelangen Verzicht auf liebgewonnene Freizeitaktivitäten im Verein“, bemerkt Michael Gießelbach und weist darauf hin, dass besonders die Kinder und Jugendlichen unter der Pandemie zu leiden haben.

Weiter ging der Vorsitzende auf die Aktivitäten der Abteilungen, aber auch auf die vielen Verbesserungen und Neuerungen im internen Bereich der Verwaltung wie z.B. Online-Plattform, Buchhaltungssysteme und Finanzanalysen und -planung ein. Dies wurde durch den Vorstand Finanzen, Carsten Milz, in etwas detaillierterer Form ergänzt. Ein besonderes Anliegen war es für Gießelbach, die mit der Stadt Weiterstadt geführten Gespräche und die finanzielle Unterstützung im Bereich Gebäudesanierung hervorzuheben. Hierfür bedankte er sich bei beim 1. Stadtrat Alexander Koch, der in Vertretung von Bürgermeister Möller an der Delegiertenversammlung teilnahm.

Neben den Mitgliedsbeiträgen sind die Einnahmen aus dem Wirtschaftsbetrieb eine wesentliche Säule im Haushalt der SGW. In diesem Bereich haben die beiden Lockdowns im Jahr 2020 besonders weh getan. Durch Schließung des Fitnessstudios sowie fehlende Kurseinnahmen sind Einnahmen in sechsstelliger Höhe weggebrochen. Der Finanzverwalter Carsten Milz wies in seinem Bericht darauf hin, dass nur durch Einsparungen ein größeres Haushaltsdefizit vermieden werden konnte. „Die Hilfsprogramme des Bundes haben hier leider kaum geholfen, da die Voraussetzungen für große Mehrspartenvereine mit eigenen Anlagen und Wirtschaftsbetrieben unverständlicherweise nicht gültig waren,“ bedauert Carsten Milz und weist die Delegierten jetzt schon darauf hin, dass die finanziellen Auswirkungen der Pandemie auch im Jahr 2021 noch zu spüren sind.

Zum Schluss ging der Vorsitzende auf einige zukunftsorientierte Projekte ein. Dazu zählen im wesentlichen weitere Sanierungsarbeiten im Bereich der Gebäude, Ausbau der Barrierefreiheit, Fortführung der Biodiversität, Erneuerung der Lichtanlagen auf umweltschonende Lampen sowie eine Erneuerung der Schließanlage.

„Wir bedanken uns, gerade in diesem besonderen Jahr, für die Unterstützung unserer Mitglieder, die uns trotz mangelnder Gelegenheit zum Vereinsleben treu geblieben sind. Zudem bedanken wir uns bei den Sponsoren und Förderern, der Stadtverwaltung und den politischen Gremien und Funktionsträgern auf kommunaler Ebene und im Landkreis, unseren Freunden und allen, die uns unterstützt haben,“ schließt der Vorsitzende seinen Bericht.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen konnten alle zur Neuwahl anstehenden Ämter besetzt werden. Im Amte des Vorsitzenden wurde Michael Gießelbach bestätigt. Rechner bleibt weiterhin Carsten Milz und als Anlagenverwalter wurde Daniel Schurich gewählt, der dem langjährigen Anlagenwart Hartmut Marchand nachfolgt. Der Vorsitzende Gießelbach hob nochmal die sehr engagierte Arbeit von Hartmut Marchand, der 25 Jahre als Anlagenwart im geschäftsführenden Vorstand mitgearbeitet hat, hervor. Insbesondere freute sich Gießelbach darüber, dass Hartmut Marchand sich bereit erklärt hat, den neuen Anlagenwart weiterhin mit seinem Wissen und den Anlagenkenntnissen zu unterstützen. Mit Danica Paepke konnte endlich eine engagierte Jugendwartin gefunden werden. Als Kassenprüfer wurden Ralf Möller, Hans Luh und Michael Becker gewählt.

Die Bestätigung der einzelnen Abteilungsleiter und die Wahl der Beisitzer für den Gesamtvorstand war dann nur noch Formsache. (KW)

Hintere Reihe: Christiane Greifenstein, Kurt Weldert, Michael Gießelbach, Carsten Milz
Vordere Reihe: Hans Jörg Daum, Klaus Lüdemann, Daniel Schurich, Hartmut Marchand und Danica Paepcke


zurück zur Übersicht

Newsletter-Registrierung