Willkommen

Willkommen bei der Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt (SGW), Weiterstadts mitgliederstärkstem Verein und Deinem Freizeitpartner für die ganze Familie.

Von Jung bis Alt, von Breiten- bis Leistungssport, von Bewegung bis hin zu Musik, von freien Angeboten bis hin zum Abteilungssport - die Sportgemeinde bietet für jeden etwas, mit qualifiziertem Personal, hohen Qualitätsstandards und einem breiten Spektrum an Möglichkeiten.

Neueste News/Nachrichten

SGW Abteilung Leichtathletik kürt die Vereinsmeister

Aktuelles 08.11.2021

Ein weiteres Coronajahr geht zu Ende. Reguläre Wettkämpfe waren auch in diesem Jahr nicht in gewohnter Form durchführbar. Umso mehr freuten sich die jungen Leichtathleten der SG Weiterstadt auf die Durchführung der Vereinsmeisterschaft in der Turnhalle Gräfenhausen. 41 Teilnehmer starteten in den Altersklassen U8, U10 und U12, U14 und U16.

Unter Einhaltung der bekannten 3G-Regelung startete um 10:00 Uhr der Wettkampf. Alle Eltern und Geschwister nahmen in der Halle Platz, um ihre Schützlinge kräftig anzufeuern.

Auf dem Programm standen der 35m-Sprint, ein Ausdauerhindernisslauf, 1kg-Medizinball-Stoßen und Hoch-/Weitsprung. Bei der Vereinsmeisterschaft kämpft jeder Athlet für sich selbst, wobei Mädchen und Jungs getrennt bewertet werden.

Die Kinder der U8 machten den Anfang. Es traten 6 Mädchen im Alter von vier bis 7 Jahren an. Den Gesamtsieg holte sich Lorena Brol. Sie gewann den Hoch-/Weitsprung, den Ausdauerhindernislauf und das Stoßen. Zweite wurde Flora Kührt, dicht gefolgt von Valentina Migrone, die den 3. Platz belegte. Auf den weiteren Plätzen folgten Defne Ugurcuklu, Fenja Meinhardt und Hannah Rösch.

Bei den Jungs waren krankheitsbedingt leider nur 3 Athleten am Start. Hier konnte sich Tyrese Staten den Sieg in allen vier Disziplinen holen und damit auch den Gesamtsieg der U8 Jungs. Er schaffte den Ausdauerhindernislauf unter 1 Minute. Bei dem Lauf mussten 2 Runden in der Halle gelaufen werden und dabei mehrere Hindernisse über- und unterwunden werden. Den zweiten Platz belegte Jan Philipp Müller, gefolgt von Jonah Izkoviz.

Nach der Vergabe der Pokale und Medaillen wechselte die Wettkampfgruppe und damit auch die Zuschauer. Um 12Uhr gingen die Athleten der U10  in den selben Disziplinen an den Start. Einzig beim Ausdauerhindernislauf gab es eine kleine Änderung. Die Athleten mussten nun 3 Runden in der Halle laufen. Es gewann Jule Traut mit nur einem Punkt Vorsprung auf Paulina Merz, die Zweite wurde. Dritte wurde Mona Christ gefolgt von Julia Suhr, Maila Kührt, Sidaella Siegler und Aylin Kunz. Hervorzuheben ist der Hoch-Weitsprung von Paulina Merz über 0,95 m.

Bei den Jungs gewann Finn Handtke mit klarem Vorsprung alle vier Disziplinen. Der zweite Platz ging an Nils Wedel. Es folgte Luka Fecher auf Platz 3 und weiter Manuel Fecher, Thor Meinhardt und Francesco Maira, der sich leider direkt im ersten Sprintlauf verletzte und die weiteren Disziplinen nicht angehen konnte. Auch hier gab es direkt im Anschluss die Siegerehrung mit Verleihung der Medaillen und Pokale.

Zu guter Letzt kämpften ab 14:00 Uhr die Leichtathleten der U12, U14 und U16 um die Medaillen. Nun musste schnell die große Hochsprunganlage aufgebaut werden. Beim Hindernisausdauerlauf mussten die U12 Athleten 4 Runden und die U14 und U16 5 Runden absolvieren. Beim Stoßen nutze die U12 weiterhin die 1kg-Medizinbälle während die Junioren nun schon Kugelstoßen.

Bei den weiblichen U12 gewann Liv Heuckelbach die Disziplinen Hochsprung, Sprint und Ausdauerhindernislauf und holte sich damit den Gesamtsieg vor Lena Rösch. Auf den dritten Platz kam Stella Hollricher gefolgt von Fiamma Dángelo. Bei den Jungs siegte Ben Voigtländer mit einem Punkt Vorsprung auf Daniel Junghans. Den dritten Platz erreichte Malte Friedrich gefolgt von Philipp Ruff und Justus Brücker.

Bei den weiblichen U14 gingen Lucy Bormet, Vita Vrzek und Janne Müller an den Start. In drei Disziplinen konnte sich Vita Vrzek durchsetzen und gewann somit Gold. Den zweiten Platz belegte Lucy Bormet gefolgt von Janne Müller. Bei den U14 Jungs gewann Max Beyer vor Felix Reich und Kai Suhr.

In der Altersklasse U16 gingen jeweils 2 Mädchen und 2 Jungs an den Start. Bei den Mädchen gewann Svenja Stark den Sprint und den Ausdauerhindernislauf. Franziska Suhr konnte das Kugelstoßen für sich entscheiden und im Sprung erreichten beide eine Höhe von 1,20m. Damit gewann Svenja Gold vor Franziska mit Silber.

Bei den Jungs gewann Moritz Beyer den Hochsprung mit 1,40m, den Sprint sowie den Hindernisparkour in unter 2 Minuten. Damit holte er sich den ersten Platz in der Gesamtwertung vor Nik Tjarks, der mit 8,60m die Kugel am weitesten stoßen konnte.

Ein Dankeschön geht an die Familie Meinhardt, die für alle Kinder eine Tüte Äpfel spendete.

Wir freuen uns den Kindern und Jugendlichen mit der Vereinsmeisterschaft noch einmal die Möglichkeit gegeben zu haben, sich ihren Eltern und Geschwistern zu zeigen und sich mit ihren Freunden zu messen.

Wir hoffen, dass wir in 2022  wieder regulär auf Wettkämpfe fahren können.

Der Vorstand der Leichtathleten bedankt sich bei allen Helfern und Sportlern für diesen tollen erfolgreichen Tag.


zurück zur Übersicht

Newsletter-Registrierung